I FASTENAKTION I

Am Aschermiitwoch endet also nun all der Faschingstrubel. Plötzliche Stille und Verzicht umgeben uns dann.

Was? Häh? Wer sagt denn sowas?

Die Fastenzeit ist die Zeit der Vorbereitung auf das Leiden, das Sterben und die Auferstehung Christi. Dem Kernelement unseres christlichen Glaubens. Durch das Fasten soll sich der Mensch, der*die Christ*in auf dieses Erleben vorbereiten. Ob dies am besten durch Verzicht geschieht, das bleibt natürlich jeder*jedem selbst überlassen. Wir wollen hier jeden Tag einen Impuls setzen, der ab und zu auch etwas mit Verzicht zu tun hat, aber vor allem mit dem intensiveren Leben. Intensiver in der Nächstenliebe. Intensiver im Erleben deines Ichs. Intensiver mit Gott.

Sonntags gibt es natürlich keinen Impuls. Sonntage sind keine Fastentage, aber wenn wir alles richtig machen, dann sollte dir unser Faste nicht so schwer fallen.

 

Wenn der König kommt

Als ich in Tansania war, war ich natürlich auch im Gottesdienst dort. Die Sprache war dort aber nicht das einzige, was den Gottesdienst zu unserem unterschied. Es war die Stimmung, die dort mitschwang. In gewisser Weise eine Art Fröhlichkeit, die dem Gottesdienst...

Perspektivenwechsel

Wie wir uns sehen, bestimmen wir oft nicht selbst. Oft sehen wir uns nämlich so, wie wir erzogen werden und wurden. Kleines Beispiel gefällig: In unserer Kindheit wird uns von verschiedensten Stellen erklärt, Schule, Elternhaus und Freund*innen, dass alle Menschen,...

Share This