i MISSION STATEMENT i

In der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) schließen sich junge Christ*innen  zusammen Mitglied der KjG kann jede*r werden, die/der die Grundlagen und Ziele des Verbandes bejaht. Demokratisch und gleichberechtigt wählen Mädchen und Jungen, Frauen und Männer die Leitungen und entscheiden über die Inhalte und Arbeitsformen des Verbandes.

Ihre jeweiligen Bedürfnisse und Interessen bestimmen das verbandliche Leben. Die Gruppen, Projekte und offenen Angebote der KjG bieten Raum für Begegnungen und Beziehungen, gemeinsame Erlebnisse und gemeinsames Handeln. In ihnen erfahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, dass sie ernstgenommen werden und nicht allein stehen.

Subsidiär - Was ist das?

Subsidiär bedeutet “Hilfe leistend”. Das bedeutet bei uns, dass wir als Diözesanverband unseren Pfarrverbänden in ihren Belangen Hilfe leisten wollen. Das bedeutet aber auch, dass wir darauf wert legen, dass unsere Pfarverbände sich ihre Leitung selbst wählen und ein eigenes Programm gestalten. So wollen wir sie zur Selbstständigkeit ermutigen und hoffen, dass sie den Diözesanverband mit ihrer entwickelten Meinung mitgestalten, die Leitung wählen und mündige Christ*innen und Bürger*innen werden. Unsere Struktur basiert also darauf, dass unsere Mitglieder ale Entscheidungen mittragen können und jederzeit Einfluss auf Leitungsentscheidungen nehmen können. Deshalb haben wir einen Diözesanausschuss, der die ständige, unterjährige Vertretung der Diözesankonferenz ist, dem höchsten beschlussfassenden Organ, in dem alle Pfarrverbände Belange des Diözesanverbandes bestimmen und die Leitung wählen, und die Diözesanleitung kontrolliert.

1 + 15 =

Close
loading...